.bieker belebt Büroimmobilie an der Gutleutstraße in Frankfurt

Die .bieker AG hat eine Bestandsimmobilie an der Gutleutstraße 7-11 in Frankfurt am Main revitalisiert. Das Haus mit insgesamt 5.475 m2 Bürofläche wird vom Amt für Bau und Immobilien der Stadt Frankfurt angemietet. Der Bezug der letzten Teilfläche erfolgt im Juli 2018. 

Die .bieker AG betreute den Ausbau der Immobilie in nächster Nähe zum Willy-Brandt-Platz in drei Abschnitten. Zum November letzten Jahres wurde das Erdgeschoss sowie das erste bis dritte Oberge- schoss bezogen. Im April 2018 zog der Mieter in die Geschosse drei
bis sechs und die letzte Teilfläche im siebten Obergeschoss wird im Juli 2018 fertiggestellt und übergeben. 

Bei der Ausbauplanung wurde besonders großes Augenmerk auf die Wünsche und Anforderungen des neuen Nutzers gelegt. Aufgrund des soliden konstruktiven und technischen Zustands des Gebäudes aus den 1980er Jahren waren aber nur kleinere Arbeiten notwendig, um die Immobilie wieder fit für den Vermietungsmarkt zu machen. Die Eingangssituation und die Foyers blieben unverändert erhalten, ge- nauso wie die Fahrstuhl- und Treppenanlagen und die vorgegebene Zellenstruktur der Büroetagen. Die Fußböden und sämtliche Flächen der Büros wurden neu belegt. Bei der Ausstattung der neuen Büros wurde auf eine zeitgemäße IT-Infrastruktur und eine arbeitsstätten- richtliniengerechte Belichtung der Arbeitsplätze geachtet.