.biekers Büro

▼

Umbau Büro .bieker AG Frankfurt

Die Belebung unseres Frankfurter Büros stand schon länger auf dem Plan. 2012 zogen wir in unser Domizil im neunten Obergeschoß eines Büro-Hochhauses an der Walter-Kolb-Straße im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen. Mit der wachsenden Anzahl an Projekten wuchs schnell auch die Zahl der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und damit wuchs auch der Bedarf an Bürofläche. Da unsere ursprüngliche Bürofläche nicht erweitert werden konnte und keine anderen Flächen im Haus verfügbar waren, wir aber am Standort bleiben wollten, nahm ein Flächen-Patchwork seinen Lauf. Das Büro war auf unzusammenhängende Flächen im Haus verteilt.

Kein Zustand für ein Büro, dessen Kredo das Miteinander, der Austausch und die Arbeit im Team ist. Als die Fläche unter unserer ursprünglichen Bürofläche frei wurde, machten wir Nägel mit Köpfen, verdoppelten unsere Mietfläche und verwirklichten unsere Vorstellung von einer idealen Arbeitswelt.

Als Spezialisten für die Mieterplanung entwickelten wir in unserem Labor ein genau auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenes Bürolayout, das es uns ermöglicht, flexibel auf unsere wechselnden Teamgrößen zu reagieren, das unseren Teamspirit in sich trägt aber auch dem Einzelnen Orte zum Rückzug gibt.

 

Eine Treppe führt zusammen, was zusammengehört

Unser neues altes Büro steht nach dem Umbau Kopf. Ursprünglich in der oberen Etage angesiedelt, zog der Empfang mit Verwaltung sowie dem neuen flexibel teilbaren Konferenzbereich ins achte Geschoss. Auf der Planungsebene im neunten Geschoss gibt es jetzt wesentlich mehr Platz. Hier arbeiten die Teams in räumlicher Zuordnung. Think-Tanks, eine Lounge und eine große Mitarbeiterküche sorgen für den .bieker-typischen Arbeitskomfort. Und damit die Kollegen aus beiden Ebenen schneller zusammen finden, sorgt eine interne Wendeltreppe für einen räumlichen Kurzschluss und ganz nebenbei auch für zwei ziemlich schöne Räume, die nicht der Arbeit gewidmet sind.

 

 

FlächeBezugArbeitplätze
980 m207.201835