Goldbeck’s Kunst-Kultur-Wirtschaft

▼

Wettbewerbsbeitrag für den Neubau eines multifunktionalen Neubaus für die Firma Goldbeck. Die Erweiterung einer bestehenden Villa zum Goldbeckhaus, einem Ort, der Kunst, Kultur und Wirtschaft miteinander verknüpft. Die Villa soll als Museum genutzt werden; der Anbau nimmt die Bereiche Konferenz und Veranstaltung sowie Büro- und Verwaltung auf.

Der Wettbewerbsbeitrag von .bieker gliedert sich in ein massives Sockelgeschoss, über den die neuen Bereiche im Erdgeschoss an den Bestand angebunden sind und in dem die Veranstaltungs- und Konferenzbereiche angeordnet sind. Drei darüber schwebende gläserne Geschosse, die durch einen Versatz respektvollen Abstand zu der Villa halten, nehmen die Verwaltungsbereiche auf. Diese orientieren sich ausnahmslos zum vor dem Ensemble liegenden Park. Der Zugang zum Veranstaltungszentrum liegt im Bereich der Fuge zwischen Villa und Neubau. Eine unter dem Neubau liegende Tiefgarage hält das Grundstück frei von Verkehr. 

 

Wettbewerb Goldbeckhaus

OrtBielefeld
Jahr2016
AusloberGoldbeck-Stiftung